Schulen

In Dresden gibt es mehrere konfessionelle Schulen. Sie alle sehen jeden Schüler und jede Schülerin als von Gott geliebtes Wesen und fördern sie entsprechend ihrer Begabungen und Fähigkeiten, damit auch diese in Verantwortung vor Gott lernen zu handeln. Die Schulen orientieren sich in ihrem pädagogischen Konzept an christlichen Werten. Großer Wert wird überall auf die Schulgemeinschaft gelegt.

Kreuzgymnasium Dresden

Wiedereinweihung nach der Sanierung mit LB Jochen Bohl und Sup. Albrecht Nollau

Das Kreuzgymnasium befindet sich in Trägerschaft des Kirchenbezirks Dresden Mitte. „schola crucis – schola lucis“, „Schule des Kreuzes, Schule des Lichts“ steht über dem vor wenigen Jahren neu gebauten Eingang. Die Schule, wo auch die Kruzianer unterrichtet werden, pflegt eine musisch-künstlerische Tradition. Einer umfassenden Entwicklung der Persönlichkeit wird hoher Wert beigemessen; die Schüler sollen Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Weltoffenheit entwickeln. Angstfrei, offen und wertschätzend miteinander und mit Kritik umgehen – das steht im Fokus. Und der Wunsch aller ist, dass möglichst viele Schüler, Lehrer, Eltern für „ihre“ Schule und für das Glück der in ihr Arbeitenden verantwortlich fühlen.

Christliche Schule Dresden

Logo der Christlichen Schule

„Das Kind steht als gewolltes und geliebtes Geschöpf Gottes im Mittelpunkt“ – das ist der Leitspruch der Christlichen Schule Dresden. Er gilt für die Grundschule in Kleinzschachwitz ebenso wie für die Weiterführende Schule mit Oberschul- wie Gymnasialklassen in Großzschachwitz. Seit dem Jahr 2004 arbeitet der Christliche Schulverein Zschachwitz, der sich bewusst an keine Konfession bindet und die Schule für christliche wie konfessionslose Kinder offen hält. Die Schule nimmt am zweijährigen Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen des Deutschen Schulpreises teil. Sie erhält eine individuelle Prozessbegleitung, wird zu Vernetzungstreffen in die Robert Bosch Stiftung eingeladen und nimmt an Seminaren zu aktuellen Themen der Schulentwicklung teil.

Freie Evangelische Schule Dresden

Die Freie Evangelische Schule Dresden ist eine staatlich anerkannte Grund- und Oberschule. Unser Schulkonzept basiert auf den christlichen Werten. Dies versuchen wir im täglichen Schulalltag durch gegenseitige Achtung und Wertschätzung umzusetzen. Unsere Lehrer verstehen sich dabei als Vorbilder und Ansprechpartner für die Schüler.

 Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Die Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens berät und begleitet evangelische Schulen im Gebiet der Ev.- Luth. Landeskirche Sachsens. Aktuell sind 72 Evangelische Schulen bei 48 verschiedenen Schulträgern landeskirchlich anerkannt. Darüber hinaus versteht sich die Schulstiftung als Beraterin und finanzielle Unterstützerin in allen Belangen, die die Führung und Entwicklung einer Schule betreffen. Das breite Spektrum erstreckt sich von konzeptionellen Themen, insbesondere zum evangelischen Profil, über die pädagogische Arbeit bis hin zur Betriebsführung. Im Mittelpunkt aller Bemühungen steht dabei das Leben und Lernen in christlicher Gemeinschaft. Die Schulstiftung ist zudem Initiatorin der Kampagne „Hauptfach: Mensch“.