Nachtcafés der Dresdner Kirchgemeinden

Seit 1995 organisieren die christlichen Kirchgemeinden der Stadt Dresden über konfessionelle Grenzen hinweg im Winterhalbjahr die „Nachtcafés“. Die Nachtcafés bieten von November bis März wohnungslosen Menschen in der kalten und dunklen Jahreszeit einen Rückzugsort und Ruhemöglichkeiten.

Von 19.00 bis 20.00 Uhr werden die Gäste einzeln in die Kirchenräume hereingelassen. Sie bekommen dort Getränke, eine warme Mahlzeit und ein gemeinsames Frühstück. Es gibt teilweise auch die Möglichkeit, zu duschen und Wäsche zu waschen.

Am Montag, 1. November 2021, startet die 26. Ökumenische Nachtcafé-Saison der Dresdner Kirchgemeinden mit nächtlichen Ruhemöglichkeiten für Wohnungslose. Sie dauert bis 31. März 2022. Vor Ort gilt für Gäste wie für Helferinnen und Helfer  die 3G-Regel, wobei die Organisatorinnen und Organisatoren davon ausgehen, dass die Helfer zum Großteil geimpft sind: Können die Gäste keinen Impfnachweis bringen, werden sie kostenfrei getestet. Erst dann haben sie Zutritt zum Nachtcafé und erhalten zudem kostenfrei einen Mund-Nasen-Schutz.

Folgende Orte teilen sich in dieser Saison die Woche auf:

Montag – Dreikönigskirche (Eingang hinten links, Turmaufgang) Hauptstr. 23; 01097 Dresden

Dienstag – Christophorusgemeinde Laubegast; Hermann-Seidel-Str. 3; 01279 Dresden

Mittwoch – Kath. Pfarrei „Heilige Familie“; Meußlitzer Str. 108, 01259 Dresden

Donnerstag – Ev.-Luth. Kirchgemeinde Loschwitz; Grundstraße 36; 01326 Dresden

Freitag – Ev.-Luth. Kirchgemeinde Zion; Bayreuther Str. 28; 01187 Dresden

Samstag – Ev.-meth. Immanuelkirche; Hühndorfer Str. 22; 01157 Dresden

Sonntag – Kath. Pfarrei St. Franziskus Xaverius; Stauffenberg Allee 9 H; 01099 Dresden

Gerd Grabowski
Sprecher

Nachtcafé-Koordinierungskreis
E-Mail:
Adriana Teuber
Kirchenbezirkssozialarbeiterin

Diakonie-Stadtmission Dresden
Telefon: 0351 2066015
E-Mail: