Musikalische Vesper

Dresdner Romantik zur Vesper in der Kreuzkirche

25. Sep 2021
Dresden Kreuzkirche
Ev.-Luth. Kreuzkirche Dresden, Altmarkt, 01067 Dresden
Der Konzertmeister der Dresdner Philharmonie Ralf-Carsten Brömsel und Kreuzorganist Holger Gehring gestalten die Vesper am kommenden Samstag, den 25. September 2021 um 17 Uhr in der Kreuzkirche Dresden.

Auf dem Programm stehen Werke aus der romantischen Epoche Dresdens. Von Gustav Adolf Merkel, der von 1859 bis 1864 hier als Kreuzorganist wirkte, erklingen das Adagio E-Dur für Violine und Orgel sowie die Orgelsonate Nr. 2 g-Moll. Von Johann Gottlob Schneider sind zwei Choralvorspiele zu hören. Ab 1825 war er Königlich Sächsischer Hoforganist und unter anderem verantwortlich für die Orgelkonzerte in der Sophienkirche und der Kreuzkirche. Christan Gottlob Höpner, Kreuzorganist von 1837 bis 1859, schrieb die Choralvorspiele für „Gott ist mein Lied“ und „Mir nach, spricht Christus, unser Held“. Die Canzone a-Moll und das Andante sostenuto E-Dur für Orgel und Violine vom Kreuzkantor der Jahrhundertwende Oskar Wermann beschließen dann die gefühlvolle Vesper.

Die Liturgie hält Pfarrer Holger Milkau.

Zum Besuch der Vesper ist der Erwerb eines Programmes (3 €) pro Person erforderlich. Die Programme sind vor Beginn der Vesper am Kircheneingang erhältlich. Das umfangreiche Hygienekonzept der Kreuzkirche erlaubt allen Besuchern einen reibungslosen und sicheren Besuch der Vesper, die in der Reihenfolge ihres Erscheinens durch Platzkarten platziert werden.

Kosten:
kostenfrei