Nachrichten

Veranstaltungsort: Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik

03. Sep 2021

WEBINAR Vertiefungsseminar Liturgik

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Kompaktkurs zur Liturgik für alle Interessierten, die sich umfassend zur Liturgie in Gottesdienst und Kirchenjahr orientieren möchten. Themen dabei sind: eine grundsätzliche Begriffsklärung, das Kirchenjahr, die Vielfalt an Gottesdienstformen und -ordnungen, unserer sächsischen Gottesdienstformen A bis C, die Bedeutung und Herkunft einzelner liturgischen Elemente im Gottesdienst, die Perikopenordnung, viele Praxistipps und Hinweise auf weitere Arbeitshilfen. Das Angebot möchte Lust machen, sich mit unseren Liturgieformen auseinanderzusetzen und diese bewusst zu gestalten. EG, EG.E, Gottesdienstbuch, SVH und ggf. D-Ausbildungsmappe sollten vorhanden sein.

Für Lektor*innen, Prädikant*innen, D-Kirchenmusiker*innen und Interessierte

08. Feb 2021
 - 

Wie arbeitest Du unter den gegenwärtigen Bedingungen mit Deinem Kinder- oder Jugendchor?

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
per Zoom-Videokonferenz

Vier Kirchenmusiker:innen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens stellen ihre Strategien vor, wie sie im absoluten Lockdown oder in den Zeiten mit starken Einschränkungen in der Probenarbeit mit Kindern- und Jugendlichen Kontakt halten und musikalische Impulse geben. Im Format werden persönliche Erfahrungsberichte weiter-gegeben. Die praktische Arbeit wird mit konkreten Methoden und Hilfsmitteln vorgestellt. Sie sind zum Nach-machen oder als Inspiration gedacht. Nach den Vorstellungen der Probeneinblicke von 18:00-19:00 stehen die Referent:innen auch für Rückfragen der Teilnehmer:innen zur Verfügung.

Maria Leistner, Singschule St. Thomas Leipzig - probt wöchentlich mit Kurrendegruppen per Videokonferenz. Sogar Mitsingformate wie z.B. ein Familiengottesdienst werden digital auf-bereitet. Auch im Musiktheorie-Unterricht der Nachwuchsarbeit der Thomaner und im Einzelstimmbildungsunterricht wird trotz Lockdown weitergeprobt und gelehrt. Die vokale Früherziehung lädt regelmäßig YouTube-Videos hoch.

Ulrich Meier, Kirchenmusiker in Auerbach/Vogtland - lebt in einer Region in Sachsen, wo die Netzqualität nur bedingt geeignet ist für Videokonferenz. Deshalb berichtet er von seinen digitalen Erfahrungen und Methoden, mit denen er z.B. ein Krippenspiel musikalisch „geprobt“ und unter freiem Himmel aufgeführt hat. Darüber hinaus versucht er mit regelmäßigen Angeboten mit den Kindern seiner Kurrende Kontakt zu halten.

Katharina Reibiger, Kirchenmusikerin in Dresden - führt bereits zum dritten Mal ein digitales Chormitsingprojekt durch. Sie probt wöchentlich online mit ihrer Kurrende und berichtet von ihren praktischen Erfahrungen mit allen Chancen und Grenzen solcher Angebote.

Matthias Grummet, Kirchenmusiker in Zwickau und Kinder- und Jugendkantor im Kirchenbezirk - probt online mit seinem Chor (und Jugendchor) in Stimmgruppen und stellt Ausschnitte dieser Arbeit vor. Mit seinem Kinder-und Jugendchor führt er Videoprojekte durch und möchte so diese Gruppen im Gemeindeleben sichtbar machen.

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Gemeindelieder im EG.E

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Wie fühlt sich ein Lied an? Welche Stimmung breitet es in Raum und Klang unter den Singenden aus? Welche theologischen Bezüge und Frömmigkeitsvorstellungen spiegelt es wieder? Welche Funktion haben Wochenlieder in unseren Gottesdiensten und im Liturgischen Kalender?
In lockerer Atmosphäre werden viele der neuen Wochenlieder im Ergänzungsheft (EG.E) ausprobiert und in musikalischen Variationen neu verpackt. Neben dem intensiven Kennenlernen des Liedes stehen Hintergrundinformationen zur Liedgeschichte oder –entstehung, zu den Lebensbezügen der Texter*innen und Melodist*innen und zur Einbettung des Liedes ins Kirchenjahr, in biblische Bezüge und theologische Praxis. Das Angebot will einfach Lust zum Singen machen. Die neuen Wochenlieder sind eine wunderbarer Anlass dafür.

Für Konvente, Gruppen und Kirchgemeindekreise

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Psalmenwerkstatt

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Psalmen bringen fast jedes Thema menschlichen Lebens mit Gott ins Gespräch. Psalmen sind ein prägendes Element jedes Gottesdienstes. In der Werkstatt ist Zeit vieles neu auszuprobieren. So werden kreative Ideen vorgestellt um Psalmen anders zu lesen und aufzubrechen, um Psalmen mit Gruppen im Gottesdienst zu lesen, um Psalmen mit einem kurzen Singruf oder Kanon oder Lied oder Musik zu verknüpfen oder zu rahmen, um Psalmen musikalisch zu untermalen oder neue und alte Psalmenlieder aus EG, EG.E und SvH oder anderen Liedbüchern kennenzulernen. Auf geeignetes Material wird hingewiesen.
Alles wird praktisch ausprobiert und gemeinsam reflektiert.


Für Lektor:innen, Prädikant:innen und alle, die Gottesdienste gestalten oder Andachten leiten (möchten)

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Liturgische Gesänge üben

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Wie wirke ich? Wie klinge ich? Bin ich verständlich? Wie finde ich die richtige Tonlage? Wie kann ich Sicherheit in den liturgischen Wendungen üben? Das Angebot geht auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmer*innen ein. Gemeinsam werden Übungen zum gemeinsamen Singen elementarer Gesänge der Gottesdienstliturgie vollzogen, Hinweise zu Stimmpflege, Körperhaltung und Ausstrahlung gegeben. Ziel ist die Sicherheit im angemessenen Umgang mit den eigenen stimmlichen Möglichkeiten. In geschützten Räumen kann in Kleingruppen im Anschluss dran auf Wunsch weitergearbeitet werden.

Für Pfarrer:innen, Lektor:innen, Prädikant:innen und alle, die Gottesdienste gestalten oder Andachten leiten (möchten)

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Orgelbau Workshop

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Orgelbau-Workshop. Hier wird Hand angelegt und eine kleine funktionsfähige Orgel zusammengebaut.
Die Einzelteile entnehmen wir zwei Koffern und finden heraus, wie sie zusammen gehören.
Nach gelungener Aktion kann man die Blasebälge von Hand bedienen und auf den Tasten ein Lied oder ein Musikstück spielen. Am Ende kommt alles wieder sorgsam in die Koffer zurück. Dann haben wir gesehen, gelernt, begriffen und gehört, wie eine Pfeifenorgel funktioniert und uns dabei in Zusammenarbeit geübt.
Geeignet für die Gestaltung einer Stunde mit Kindern oder Erwachsenen.
Eine Orgelmusik auf der großen Orgel der Gemeinde kann sich auf Wunsch anschließen.

Für Kleingruppen aus Christenlehre, Kurrenden, Hauskreise, Gemeindegruppen oder einzelnen Interessenten, die sich dafür zusammenfinden.

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Orgel Schnupperstunde

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Die Orgel-Schnupperstunde ist eine Einladung zum Kennenlernen. Einmal der Orgel der Kirchgemeinde ganz nahe sein. Den Spieltisch erkunden und ein mitgebrachtes Klavierstück oder ein Lied selbst spielen. Wie sitze ich auf der Orgelbank? Wohin mit den Beinen und Füßen? Was ist der Unterschied zu einem Ton auf dem Klavier? Wie klingt das Stück von zu Hause hier im Kirchenraum? Wie ändert sich der Klang, wenn ich andere Register ziehe? Spricht mich das an? Kann ich den Umgang mit diesem Instrument lernen?
Die Orgel-Schnupperstunde möchte das Interesse für dieses besondere Instrument wecken.
Vielleicht finden sich auf einige Fragen Antworten und schön wäre es, wenn die Beschäftigung mit der Orgel weiter geht. Aber wichtig ist das zunächst nicht. Wichtig ist, etwas von der Faszination für die Königin der Instrumente mitzunehmen.

Für ein bis maximal vier Tastenspieler von 12 bis 62 Jahre

01. Jan 2021 - 31. Dez 2021

ABRUFANGEBOT VOR ORT Lieder für Andachten und Gottesdienste

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Das Angebot richtet sich an alle, die Gottesdienste oder Andachten mitgestalten oder leiten und dafür Lieder auswählen. Wie setze ich welches Lied im Gottesdienst oder in einer Andacht ein? Nach welchen Kriterien suche ich Lieder aus? Wie finde ich schnell ein Lied zu einem bestimmten Thema? Welches Lied passt an welche Stelle mit welcher Funktion? Überblick und Übungen zum Umgang mit dem EG und SVH. Abriss zur Liedgeschichte und theologischem Gehalt von markanten Liedern. Einordnung eines Liedes in seinen historischen Kontext. Erfahrungsaustausch. Übungen zur gezielten Suche von Liedern nach Inhalt, Themen oder Funktion. Literaturtipps. EG, SVH und D-Ausbildungsmappe bitte mitbringen, falls vorhanden.

Für Lektor:innen, Prädikant:innen, D-Kirchenmusiker:innen, Interessierte, die Gottesdienste gestalten oder Andachten leiten (möchten)

19. Mär 2021
 - 

WEBINAR Update Kinderchor (2)

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Online Angebot per Zoom
Veranstaltungsreihe: Update Kinderchor

Seminarteil A: 17:00 bis 18:30 Uhr
Vermittlung von Grundkenntnissen der Relativen Solmisation und Rhythmussprache; Übungen zum Singen mit Tonsilben und Handgesten zur Ausbildung der inneren Tonvorstellung; Chancen und Grenzen der Anwendung; Hinweise auf weitere Anwendungskontexte
Referentin: Ulrike Schelter-Baudach, Kirchenmusikerin in Wunsiedel

Seminarteil B: 19:00 bis 20:00 Uhr
Arbeit an Praxisbausteinen: Anwendungsbeispiele im Kinderchor bei der Erarbeitung von Literaturstücken und für Stimmbildungseinheiten, Musiklehreübungen oder musikalische Spiele Referentinen: Ulrike Schelter-Baudach und Martina Hergt

Das Angebot richtet sich an Kinder- und Jugendchorleiter:innen und alle, die ihre Kenntnisse in Bezug auf das Singen mit Kindern und Jugendlichen auffrischen oder erweitern möchten.

Anmeldung bis 11.03.2021 möglich

26. Feb 2021
 - 

WEBINAR Update Kinderchor (1)

Dresden Arbeitsstelle und Hochschule für Kirchenmusik
Zur Veranstaltung
Online Angebot per Zoom
Veranstaltungsreihe: Update Kinderchor
Entwicklung der musikalischen Wahrnehmung im lebensweltlichen Kontext - Grundwissen für den Kinderchor

Seminarteil A: 17:00 bis 18:00 Uhr | Literatursuche für den Kinderchor ist nicht einfach. Ein Literaturstück oder Lied soll nicht über- oder unterfordern, die Lernmethoden genau für die Altersklasse passen und Inhalte verständlich sein. Nur so kann motiviert und konzentriert mit Kindern musikalisch gearbeitet werden. Grundvoraussetzung dafür ist eine genaue Kenntnis der Lebenswelten, Entwicklungsphasen, Themen und körperlichen Fertigkeiten der jeweiligen Altersphase. Im Seminar wird dies ausführlich betrachtet in Hinblick auf körperliche, soziale, kognitive und sprachliche, emotionale und musisch-kreative Fertigkeiten.

Seminarteil B: 19:00 bis 20:00 Uhr | Vorstellung von Literaturempfehlungen für alle Altersgruppen in Bezug auf die Anwendung im Kinderchor im kirchgemeindlichen Kontext

Referentin: Martina Hergt | Arbeitsstelle Kirchenmusik

Das Angebot richtet sich an Kinder- und Jugendchorleiter:innen und alle, die ihre Kenntnisse in Bezug auf das Singen mit Kindern und Jugendlichen auffrischen oder erweitern möchten.

Anmeldung bis 20.02.2021 möglich